LINDGRÜN

Hochgernstraße 14
(DE) 83209 Prien am Chiemsee
Bundesland: Bayern
Branche: Landschaftsarchitektur

Wir verzichten seit jeher bewusst auf Werbebeleuchtung. Dies war bislang schon so und wird im Zuge der Teilnahme an diesem Projekt auch fortan so belassen.

Deswegen sind wir bei „22 Uhr – Licht aus“ dabei:

Durch persönliche Kontakte und auch diverse Medien wurden wir bereits vor längerer Zeit auf das Thema Lichtverschmutzung aufmerksam. Gerade in unserem Beruf haben wir die Möglichkeit, viele Menschen bei der Neu- oder Umgestaltung ihrer Gärten und Außenanlagen zu beraten und planerisch direkt einzugreifen. Licht im Außenraum ist etwas Wunderschönes. Jedoch muss man sich über die negativen Auswirkungen von „Zuviel“ im Klaren sein und deshalb ist weniger oft mehr. Unter dieser Devise bearbeiten wir bei unseren Planungen mit viel Feingefühl das Thema Kunstlicht. Unsere Geschäfts- und Büroräume haben keinerlei Außen- und Werbebeleuchtung.

Katja Lind (Inhaberin), Mai 2022

Durch die Abschaltung trägt die Firma LINDGRÜN zur Reduzierung der Lichtverschmutzung in Prien am Chiemsee bei und leistet somit einen wertvollen Beitrag zum Artenschutz, Umweltschutz und Klimaschutz.

Zertifikat 22 Uhr

Zertifikat (PDF)

Details zur Licht- bzw. Werbelicht-Abschaltung:

Es gibt keine Werbebeleuchtung bei uns und das werden wir in Zukunft auch so belassen.

Worum geht es bei „22 Uhr – Licht aus?“

Das Projekt "22 Uhr – Licht aus" dient der Reduzierung der Lichtverschmutzung. Teilnehmende Firmen haben sich freiwillig dazu bereiterklärt, nachts die gesamte im Freien sichtbare Werbebeleuchtung so früh wie möglich, spätestens jedoch um 22 Uhr abzuschalten. Oder aber es ist bislang keine derartige Beleuchtung installiert und die Teilnahme an diesem Projekt motiviert die betreffenden Firmen dazu, dies ganz bewusst auch in Zukunft so zu belassen.

Scroll to Top