Schweriner LED Beleuchtungs GmbH

Gadebuscher St. 115
(DE) 19057 Schwerin
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Branche: Einzelhandel - Lebensmittel

Wir schalten unsere im Freien sichtbare Werbebeleuchtung um spätestens 22 Uhr aus. Dies haben wir im Zuge der Teilnahme an diesem Projekt herbeigeführt und wird auch fortan so belassen.

Deswegen sind wir bei „22 Uhr – Licht aus“ dabei:

Die Schweriner Beleuchtungs GmbH beschäftigt sich seit Jahren mit dem LED-Licht. Wir bauen die Leuchten bei unseren Kunden nicht nur wegen der Stromeinsparung ein. Ein ganz wichtiger Aspekt ist auch „unnützes“ zu vermeiden. Wir empfehlen unseren Kunden Bewegungsmelder in den Hallen und Zeitschaltuhren für Außenbeleuchtung & Werbeanlagen zu nutzen usw. Denn jeder der mitmacht, hilft der Gemeinschaft. Bei unseren Aufklärungen erfahren wir immer häufiger, dass es vielen Menschen nicht bewusst ist, dass viele Insekten durch Licht sterben können, es sogar das Artensterben vorantreibt. Ich erzähle gern, dass wir auf der Erde zu Gast sind und wir uns auch so verhalten sollten. Wir sind und bleiben dabei, das Licht rechtzeitig abzuschalten, „Paten der Nacht“ ist genau das was wir leben.

Marko Anders (Geschäftsführer), Mai 2022

Durch die Abschaltung trägt die Firma Schweriner LED Beleuchtungs GmbH zur Reduzierung der Lichtverschmutzung in Schwerin bei und leistet somit einen wertvollen Beitrag zum Artenschutz, Umweltschutz und Klimaschutz.

Zertifikat 22 Uhr

Zertifikat (PDF)

Details zur Licht- bzw. Werbelicht-Abschaltung:

Die gesamte Werbebeleuchtung, wird um spätestens 22 Uhr abgeschaltet.

Worum geht es bei „22 Uhr – Licht aus?“

Das Projekt "22 Uhr – Licht aus" dient der Reduzierung der Lichtverschmutzung. Teilnehmende Firmen haben sich freiwillig dazu bereiterklärt, nachts die gesamte im Freien sichtbare Werbebeleuchtung so früh wie möglich, spätestens jedoch um 22 Uhr abzuschalten. Oder aber es ist bislang keine derartige Beleuchtung installiert und die Teilnahme an diesem Projekt motiviert die betreffenden Firmen dazu, dies ganz bewusst auch in Zukunft so zu belassen.

Scroll to Top